Rezension ~ King – Er wird dich besitzen

Titel & Autor: King – Er wird dich besitzen – T.M. Frazier
Serie: King Teil 1
Verlag: Bastei Lübbe, Lyx digital
Genres:
Liebesroman
Formate: Ebook, Audio
ISBN: 9783736304055
Erscheinungsdatum: 03.11.2016
Quelle: Bastei Lübbe, Lyx


Klappentext

Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!

Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß,dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will – koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können.

King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass
King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat …

Meine Meinung

Am Anfang ist das Buch recht traurig dennoch hat es mich gefesselt und so habe ich dann das ganze Buch innert 2 Tagen gelesen. Es ist sehr tiefgründig, emotionale Hochs und Tiefs werden spürbar und man fühlt mit den Charakteren mit.

„King“ ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass auch im schlechten, gutes steckt. Und nicht alle bösen Typen gefühlslos sind. King rettet in dem Buch mehrmals Doe’s leben. Er stellt
zudem Nachforschungen an, über das wunderschöne Mädchen, dass sich nicht mal an
den eigenen NaTomen erinnern kann.
Weil Doe’s Freundin ihn beklaut, das Geld für Drogen ausgegeben und sich mit den Drugs umgebracht hat, beschliesst Brant, Doe bei sich wohnen zu lassen, unter dem Vorwand sie müsse das gestohlene und verloren gegangene Geld „abarbeiten“.

Was mich berührt hat, ist die Geschichte mit der Tochter von Brantley. Aber vor allem das Ende des Buchs macht einen total down. Man will dann nur noch so schnell wie möglich die Fortsetzung lesen.

fruehlingskindsarah
fruehlingskindsarah
Artikel: 79

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.