Rezension | The Bartender

The Bartender von Piper Rayne
Reihe: San Francisco Hearts #1
Seiten: 248
Verlag: Forever
ISBN: 978-3-95818-229-5
Formate: Taschenbuch und eBook
Gerne: Liebesroman, Sexy Romance

Klappentext

Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen?

War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Typ hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen … Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war …


Meine Meinung

Job verloren, wieder bei den Grosseltern eingezogen und von einem Tinder- Date versetzt worden… Kann es noch schlimmer kommen?  Nein, denkt With.  Das sie noch in der Gleichen Nacht mit dem Barkeeper des Drunken Monk ins Bett gehen wird, ahnte sie da noch nicht. Eben sowenig wie, sie wusste dass eben dieser Barkeeper in Feind ist…

Ich habe das Buch über Netgalley angefragt, da mir das Cover vom ersten Augenblick gefiel. Der Klappentext, verrät nicht wirklich, um was es in dem Buch geht, weckte aber genau deshalb meine Neugier.

The Bartender hat mich von der ersten Seite an gefesselt und innert kürzester Zeit war das Buch Verschlungen. Außerdem hat es meine Erwartungen problemlos übertroffen und mich bis zum Schluss fasziniert. Die Spannung wird langsam aufgebaut und nimmt bis zum Schluss immer mehr zu.  Das fand ich schön und ich weiss, das sowas nicht einfach ist.

Die Charaktere sind sehr realistisch und deren Emotionen sowie deren Handlungen wirklich gut nachvollzieh bar.

Kurzum: Ein Buch dass man unbedingt gelesen haben muss!

fruehlingskindsarah
fruehlingskindsarah
Artikel: 79

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.